Pestizideinsatz im EN-Kreis

In zahlreichen Kommunen werden Pestizide eingesetzt, um z.B. Straßenränder frei von unerwünschten Kräutern, Gräsern und Wildblumen zu halten. Viele Mittel stehen im Verdacht, Krebs zu erregen oder hormonell zu wirken. Der Einsatz von zahlreichen Pestiziden ist nicht nur für Menschen schädlich. Auch auf die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten hat er fatale Auswirkungen und trägt massiv zum Sterben von Honig- sowie Wildbienen, Schmetterlingen, Fledermäusen und Vögel bei. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreistag bittet in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Frage im Ausschuss für Umwelt, Bauen und Geoinformation am 13.02.2018:

1. Werden auf kreiseigenen Flächen Pestizide eingesetzt?

Falls ja: Welche Pestizide werden in welchen Mengen eingesetzt?

2. Besitzt der Kreis Flächen, die durch Verpachtung landwirtschaftlich genutzt werden?

Falls ja: Gibt es für diese Flächen vertragliche Vorgaben zum Einsatz von Pestiziden?

3. Werden kreiseigene Flächen (Ackerrandstreifen, Wegstreifen usw.) von privaten Grundstückseigentümern mit bewirtschaftet?

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel