Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Grüne fordern zum “Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen” eine angemessene Ausstattung von Beratungsstellen und Frauenhäusern

Am 25. November wird der “Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen” begangen. Sonja Teupen von den Wittener Grünen meint dazu: “Es ist frustrierend, dass Jahr für Jahr darauf aufmerksam gemacht werden muss, dass Gewalt an Frauen auch heute noch ein großes gesellschaftliches Problem ist. Zeigt sich doch, dass die Zahlen häuslicher Gewalt, unter der vor allem Frauen leiden, im Ennepe-Ruhr-Kreis weiter gestiegen sind.“

„Gerade in letzter Zeit häufen sich die Berichte, dass Frauen wegen Platzmangels von Frauenhäusern abgewiesen werden müssen“, ergänzt Karen Haltaufderheide, Sprecherin der Kreisverbands der Ennepe-Ruhr Grünen. „Der angespannte Wohnungsmarkt macht es für Frauen besonders schwer, sich vor Gewaltsituationen zu schützen oder eine eigene Wohnung zu finden. Neben Frauenhäusern brauchen wir daher auch spezielle Angebote für Frauen bei Wohnungslosigkeit.“

“Ich möchte mich im Namen der Grünen bei allen bedanken, die sich tagtäglich gegen Gewalt gegen Frauen einsetzen“, erklärt Verena Schäffer, Landtagsabgeordnete der Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis: „Es muss sichergestellt werden, dass ausreichend Plätze für alle schutzsuchenden Frauen und ihre Kinder vorhanden sind. Hier muss die Politik auf Landes- und Bundesebene noch deutlich mehr Engagement zeigen.”

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel