Wittener Frauen im Düsseldorfer Landtag

Im Rahmen des 100. Internationalen Frauentages lud die Wittener Landtags-Abgeordnete und frauenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, Verena Schäffer, interessierte Frauen in den Landtag nach Düsseldorf ein. 24 Frauen – Rentnerinnen, Studentinnen, Hausfrauen und Berufstätige – kamen mit konkreten Fragen und Anregungen zur Frauenpolitik oder nahmen einfach die Chance wahr, den Landtag und seine Arbeit einmal live zu erleben. Vor Ort konnten die Frauen sowohl der Abstimmung eines Antrages zur Schulpolitik als auch einer Debatte zum Thema ‘Fracking’ beiwohnen. Anschließend erläuterte Verena Schäffer die Ziele und aktuellen Aktivitäten der Grünen Frauenpolitik in NRW. Besonders dringlich sei die Situation der Frauenhäuser, die sich im Zuge der vorherigen Regierung verschlechtert habe. Hier gehe es im ersten Schritt darum, die Stellenkürzungen wieder rückgängig zu machen und perspektivisch durch neue Modelle eine sichere Finanzierung zu gewährleisten. Auch müssen die Frauenhäuser in Zukunft barrierefrei zugänglich sein. Darüber hinaus sprachen die Witternerinnen die drohende Altersarmut künftiger Rentnerinnen, Teilzeitmodelle für Frauen und Männer und die berufliche Förderung von Mädchen und Frauen an. Verena Schäffer betonte, dass ihre Fraktion Frauenpolitik als Querschnittsaufgabe betrachte und eine ihrer Aufgaben daher darin bestehe, alle Gesetzesvorhaben darauf zu prüfen, ob sie die Interessen von Frauen widerspiegeln. Zum Schluss waren sich alle Frauen einig: Ein Austausch über Frauenpolitik soll auch zukünftig stattfinden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel