15.06.2016

GRÜNE DENKFABRIK

Mit den Wahlen im Jahr 2017 stehen für BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in NRW spannende und wegweisende Ereignisse an. Um sich auf das Programm der nächsten Jahre in Nordrhein-Westfalen und auf Bundesebene einzustimmen, beschäftigten sich die GRÜNEN Ennepe-Ruhr auf der diesjährigen Denkfabrik, am 11. Juni in der Villa Vorsteher in Wetter, ausführlich mit der Weiterentwicklung des politischen Programms.Neben Inputs des Wahlkampfmanagers Benjamin Jopen und des Leiters der Schreibgruppe zum GRÜNEN Landtagswahlprogramm, Paul Höller, diskutierten die Mitglieder des Kreisverbands an unterschiedlichen Thementischen über zukünftige Inhalte und Programme.


Außerdem stellten sich die Kandidat*innen für die GRÜNEN Reservelisten zur Landtags- und Bundestagswahl 2017 vor. Sie baten den Kreisverband um ein Votum zur Unterstützung ihrer Kandidatur bei den GRÜNEN Landesparteitagen im 24. und 25. September (Aufstellung der Reserveliste für den Landtag) und 2. bis 4. Dezember (Aufstellung der Reserveliste für den Deutschen Bundestag).

Für die Landtagswahl stellten sich Verena Schäffer, Landtagsabgeordnete der GRÜNEN NRW, und Thomas Schmitz, Sprecher der GRÜNEN Ennepe-Ruhr, vor. Für die Bundestagswahl bat Janosch Dahmen, Mitglied des Landesvorstands der GRÜNEN NRW, um das Votum des Kreisverbandes. Mit der Votenvergabe machten die Mitglieder deutlich, dass sie hinter ihren Kandidat*innen und deren politischen Zielen stehen.

URL:http://gruene-en.de/home/home-single/article/gruene_denkfabrik/